· 

Buchempfehlung Candace Bushnell & Katie Cotugno

Rules For Being A Girl

Sie kennt die Regeln - und wird sie brechen!

 

FAZIT:

Eine tolle Geschichte, die aufzeigt, dass gewisse Regeln einfach nicht fair sind. Eine Geschichte, die aufzeigt, dass das männliche Geschlecht noch immer gern dominieren möchte, obwohl dieses Denken lange überholt ist. Eine Geschichte, die mir gezeigt hat, dass man Regeln definitiv neu schreiben kann.

 

Klappentext:

Wie alle Mädchen ist Marin an ihrer Schule mit lauter ausgesprochenen und unausgesprochenen Anforderungen konfrontiert: Schminke dich, aber trag nicht zu viel Make-up. Werd nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick. Sei witzig, aber dränge dich nicht in den Mittelpunkt … Und Marin ist gut darin, die Regeln zu befolgen. Bis ein Vorfall mit ihrem Lehrer ihr die Augen öffnet. Erstmals sieht Marin, wie ungerecht Mädchen und Frauen behandelt werden. Und sie beschließt, sich nicht länger an die Spielregeln von anderen zu halten, auch wenn das bedeutet, dass sie sich gegen ihre eigenen Freunde stellen muss.

 

Schminke dich, aber trag nicht zu viel Make-up. Werd nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick. Sei witzig, aber dränge dich nicht in den Mittelpunkt. Sei nicht leicht zu haben, aber sei auch nicht prüde....

 

Regeln für Mädchen – Regeln für Frauen...

 

Davon gibt es in diesem Buch eine ganze Menge und auch ich könnte noch EINIGE hinzufügen...

 

Verliebt in den Lehrer? Welches Mädchen hat das nicht schon einmal erlebt. Marin, der Protagonistin geht es ähnlich. Sie ist verliebt in ihren Lehrer und bricht dadurch die Regeln. Doch was ist, wenn nicht sie die Regeln gebrochen hat, sondern der Lehrer?

 

Der Schreibstil in dieser Geschichte hat mir gut gefallen. Auch wenn ich im ersten Moment meine Schwierigkeiten hatte, da die Story in der Gegenwartsform geschrieben wurde. Doch nach ein zwei Seiten war ich vollkommen drin. Locker, flüssig und witzig flog ich durch das Buch und war innerhalb weniger Tage fertig damit.

 

Marin, als Hauptfigur hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir manchmal gewünscht hätte, sie wäre von Anfang an ein bisschen selbstsicherer gewesen. Doch dies brauchte die Geschichte, um zu wachsen. Das Thema hat mir sehr gut gefallen und ich wollte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich habe mit ihr mitgefiebert und gehofft, dass sie endlich die Regeln bricht und es den Männern an dieser Schule mal so ordentlich zeigt. Erschreckend war für mich, was es bedeuten kann, wenn man die Regeln nicht befolgt und wie sehr so etwas die Zukunft beeinflussen kann. So viel möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht verraten, denn ich finde, jedes Mädchen sollte dieses Buch gelesen haben.

 

Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung.

 

Diese Geschichte ist für jedes Alter empfehlenswert und ich wünsche mir mehr solcher Storys, um aufzuzeigen, dass wir Frauen genauso stark sind, wie das männliche Geschlecht.

 

Also Mädels, holt es Euch und lest selbst !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0