· 

Buchempfehlung Kristina Valentin

HERZblitze

Plötzlich ist alles anders. Aber vielleicht ist genau das gut.

 

Klappentext:

Felicitas wird vom Blitz getroffen. Wie durch ein Wunder bleibt sie unverletzt – doch sie hat das ganze letzte Jahr vergessen. Als sie versucht in ihr Leben zurückzukehren, erkennt sie es nicht wieder. Warum verhält sich ihr Ex-Mann so, als wäre alles wie früher? Wieso ist ihre Schwester so sonderbar distanziert? Wenn sie nur wüsste, was da in den vergangenen zwölf Monaten passiert ist! Felicitas macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, die irgendwo in ihr schlummern muss. Dabei kommt sie nicht nur ihrem neuen Kollegen Sebastian näher als gedacht, sondern auch sich selbst. 

 

FAZIT:

Für alle, die einen Roman suchen, in dem es um ein ernstes Thema geht und dennoch nicht auf liebenswerte und lustige Protagonisten verzichten möchten.

 

Meine Meinung:

Das Buch wurde mir vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt und ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut. Eine Frau, die vom Blitz getroffen wird und dadurch das ganze letzte Jahr aus ihren Erinnerungen verliert, klang für mich sehr spannend. Alleine die Tatsache, dass Feli dieses Unglück überlebt hat, machte mich sehr neugierig.

 

Ich habe sehr schnell in das Buch hineingefunden und Feli habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre lustige und manchmal tollpatschige Art hat mir gut gefallen. Auch die Nebendarsteller waren teilweise sehr amüsant, weil irgendwie jeder einen kleinen Tick hatte und mich das ein oder andere Mal wirklich zum Lachen gebracht haben.

 

Die Behandlung mit dem obengenannten Thema, fand ich auch sehr gelungen.

 

Leider gefiel mir der Schreibstil an manchen Stellen nicht so gut. Es war stellenweise sehr umgangssprachlich, was ich an sich nicht dramatisch finde. Allerdings fand ich es für diese Geschichte nicht ganz so passend.

 

Eine schöne Geschichte, die gut geeignet ist für die verregneten Tage, welche jetzt nun wohl kommen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0